Malwettbewerb der WKO "Grau raus - bunt rein" 2013/14

Aktionsmalerei:

Die Kreativwerkstatt und die Integrationsklasse aus dem Fachbereich Dienstleistung haben mit unglaublichem Elan gearbeitet. Ihre erstklassigen Kunstwerke können nun in zwei Power Point Präsentationen bewundert werden. Tauchen Sie ein in unsere Kunstwerkstatt und lassen Sie sich in die Welt wer Farben entführen!

Glasfront nach Piet Mondrian

Der Wiener Farbenfachhandel verschönert seit einem Vierteljahrhundert Wiener Schulen. Im Zuge dieses Projekts verschönerten unsere SchülerInnen des NQL unter der Leitung von Dipl.- Päd. Horacek- Forstner die Glasfront im Schulbuffet. Die fröhlichen, farbenfrohen, dennoch klar linear strukturierten Flächen versprühen Optimismus und Lebensfreude, versinnbildlichen Verbundenheit, Unbezwungenheit und Mut zum Anderssein. Wir sind stolz auf unsere SchülerInnen, die hervorragende Arbeit geleistet haben!

Die Power Point Präsentation Grau raus - bunt rein bietet einen grandiosen Einblick in das Projektgeschehen.

Wir gratulieren herzlichst zum 2. Platz!
Hier geht's ab zum Video!

Gouache- Hommage Fräulein Beer von Egon Schiele

Dieses Bild wirkt sehr beruhigend und elegant auf den Betrachter. Wir sind sehr stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler, die mit viel Freude und Begeisterung diese Arbeit und somit eine herausragende, tolle Leistung im Kreativen Gestalten sowie in der Kreativ- Werkstatt erbracht haben. Die Power Point Präsentation Grau raus - bun rein, die 2. zeigt die Entstehungsgeschichte von "Fräulein Beer" aus der PTS 20.




Land der Generationen 2012

Unsere Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft, sie tragen auf der einen Seite Verantwortung den Senioren gegenüber und können auf der anderen Seite von deren Erfahrungen profitieren. Der partnerschaftliche Umgang der Generationen miteinander ist der Schlüssel für eine sichere Zukunft unserer Gesellschaft." (Land der Generationen) Die Schülerinnen und Schüler aus dem Fachbereich Gesundheit & Soziales schätzten die Aufgabe im Seniorenschlössl "Wie daham..." in Brigittenau sehr. Die Zeit mit den Jugendlichen werden auch die Bewohnerinnen und Bewohner nicht so schnell wieder vergessen.




Redewettbewerb (jährlich)

Beim Redewettbewerb verleihen junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren ihrer Meinung überzeugend Ausdruck. In verschiedenen Kategorien treten sie rhetorisch gegeneinander an, nehmen zu aktuellen Themen Stellung und überzeugen durch selbstsichere, öffentliche Präsentation ihrer Ideen. Eine fachkundige Jury aus LehrerInnen und VertreterInnen aus Politik und Medien gibt Rückmeldungen über Aufbau und Inhalt der Rede sowie Sprache und Auftreten der TeilnehmerInnen. Die Besten der Vorrunden treffen sich beim Landesfinale und kämpfen dort um das Ticket für den Bundesbewerb" ([WienXtra](https://www.wienxtra.at/schulevents/redewettbewerb/)), zu dem es schon einige Schülerinnen und Schüler der PTS 20 erfolgreich geschafft und gesiegt haben. Wie zum Beispiel beim 62. Jugendredewettbewerb.




Fairness- Award: Heterogenität als Chance... we are different 2011/12

Präsenz und Begegnung verschiedener Kulturen im schulischen Alltag lässt für Schulleitung, LehrerInnen und SchülerInnen eine unübersehbare Heterogenität zur Herausforderung werden. Dies erfordert von allen Schulpartnern einen menschenrechtskonformen Umgang mit Kulturen und Religionen und deren Erwartungen und Bedürfnissen. Die Vermittlung der Menschenrechte unter besonderer Erarbeitung der Kinderrechtskonvention steht im Vordergrund. Die Teilnahme an einem Projekt für [ÄRZTE OHNE GRENZEN](https://www.aerzte-ohne-grenzen.at/) (MSF) schließt das Projekt ab.